Marketa Kolarova, Dipl.-Ing.(FH) Ing.
Diplomingenieurin Landschaftsarchitektur, freie Objektplanerin und Fachjournalistin

Veröffentlichungen in der Zeitschrift "Haus und Garten":
      1 / 04




Die Treppe hinauf
- ein Artikel über Gartentreppen.

Eine Treppe im Freien ist eine Wegart. Wenn wir sie als ein wichtiges Kompositionselement sehen, hat ein Hanggrundstück ein großes Gestaltungspotenzial.

Der Artikel zeigt Möglichkeiten der Anwendung von Treppen im Außenbereich und erklärt die Problematik des Baus.

(Seiten 112 - 117, 3 Perspektivzeichnungen, 4 technische Zeichnungen und 11 Farbfotos - davon 7 M. Kolarova, P. Indefrey und 4 M. Babor)

Mit Mathematik gegen das Stolpern
- mehr über Treppenmaße und Steigungsformeln hier





eine Brückentreppe
 

 

Osmunda regalisMagnolia x soulangiana
3 / 04





Das Ende der gärtnerischen Fastenzeit - ein Artikel über den Frühling im Garten.
Der Text handelt über den Anfang der Gartensaison, über Pflanzen mit ersten Blüten oder markanten Trieben. Besondere Aufmerksamkeit wird den Ansprüchen von frühen Zwiebel-, Knollen- und Rhizomgewächsen sowie deren Verwendung gewidmet.
(Seiten 108 - 113, 14 Farbfotos und 3 Fotocollagen mit Beispielen der Frühjahrsbepflanzung von Steintrogen)


 
3 / 04







Ein Bauerngarten nach klassischen Mustern - ein Gartenbesuch.
Die Grundlage für die Umgestaltung eines vorhandenen Gartens waren überlieferte Kenntnisse über Bauerngärten der Gegend. Der Bauernhof und sein Garten bilden heute eine harmonische Einheit. Und weil einem das Leben in einem statischen Ausstellungsgarten oft schwer fällt, verknüpfte die Garteninhaberin in Zusammenarbeit mit einem Gartenarchitekten das traditionelle Aussehen mit modernen Ansprüchen und Wohnfunktionen.
(Seiten 120 - 123, 6 Farbfotos, Gartenentwurf - R. Bendlage)


pergola, západní strana domuseverní strana domu posezení na slunci    
9 / 04







Im September endet die Saison nicht - ein Gartenbesuch.
Der Garten der Eheleute Mart wurde als reiner Ziergarten gestaltet - er beherbergt eine große Zahl beliebter Pflanzen und neuer Sammlungsbeiträge, ausprobierter Pflanzenkompositionen und neuer Experimente. Die Garteninhaber verzichteten absichtlich auf eine Rasenfläche und umgaben das Haus mit Stauden, Sträuchern, Kletterpflanzen und niedrigeren Bäumen. Nicht einmal im September - am Ende der Gartensaison - verliert der Garten an Wirkung.
(Seiten 111 - 114, 9 Farbfotos)


[
STADT + NATUR ] [ Hausgärten ] [ Workshops und Wettbewerbe ] [ Archiv ] [ Veröffentlichungen - Titelseite ] [ Journal ] [ Home > Impressum, Kontakt, Werdegang ]