Marketa Kolarova, Dipl.-Ing.(FH) Ing. & Jessika Lüdenbach, Dipl.-Ing.(FH)
Landschaftsarchitektur, Objektplanung und Fachjournalismus

     
Workshop "Am Eisenbrand" in Meerbusch
im Rahmen des Studiums an der Universität Duisburg-Essen
13. - 16. Mai 2002


Der Workshop beschäftigte sich mit der Idee, in Meerbusch-Büderich in der Schleife des Stingesbaches einen Landschaftspark einzurichten.
Zu diesem Thema erarbeiteten zwei Arbeitsgruppen mit jeweils vier Studierenden erste Konzepte und Entwürfe.
 
Betreung: Prof. Dipl.-Ing. Henning Riese und
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Angelika Wolf


Nachfolgend wird die Planung einer der Gruppen vorgestellt:


Durch eine Neustrukturierung des Planungsraumes entstehen Bereiche mit unterschiedlichen thematischen Inhalten:
  • Naturräume für Naturspiel und Naturerleben - Wälder, Wiesen, Auen mit Kopfweiden sowie der Bach und seine Ufer,
  • Sport und Spiel - vorhandener Sportplatz, neue Spielbereiche und ihre Umgebung,
  • Erholung - Spiel- und Liegeweise am See, Grillplätze, Pavillons,
  • traditionelle Landwirtschaft mit Tierzucht und Pflanzenanbau - StreichelZoo, Obstwiesen und Ackerschau (kleine Felder mit alten und neuen Nutzpflanzen), Verkauf von Bioprodukten u. ä.,
  • Landwirtschaft - nah erlebbare Pflanzenproduktion auf konventioneller Basis.


Diese Räume treffen und überlagern sich. Der im Mittelpunkt des Planungsraumes platzierte Aussichtsturm dient als Orientierungspunkt - in der Perspektive vom Raum zum Turm sowie vom Turm in den Raum.


Der Kapselcharakter des Planungsraumes wird aufgehoben. Die Uferbepflanzung der Bachschleife wird durchbrochen und transparent gemacht. In geöffneten Bereichen besteht der Ufersaum lediglich aus Kopfweiden. Diese markieren weiterhin die gestalterisch ausdrucksstarke Linie des Baches, erlauben jedoch eine optische Verbindung nach außen.


Durch den gesamten Planungsraum (und die neue transparente Grenze) verläuft ein übergeordneter Rad- und Wanderweg. Der Planungsraum ist somit für viele Nutzergruppen attraktiv: für die Bewohner von Meerbusch (Joggingrunde, Abendspaziergang in der "Schleife", Sport , Spiel...) sowie für Besucher von außerhalb.


Die Eingänge erhalten einen individuellen und unverwechselbaren Charakter (verschiedene Brücken und Markierungen), um die Orientierung nach und von außen zu erleichtern.




[ STADT + NATUR ] [ Hausgärten ] [ Workshops und Wettbewerbe - Titelseite ] [ Archiv ] [ Veröffentlichungen ] [ Journal ] [ Home > Impressum, Kontakt, Werdegang ]